Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim 
    Mitglied im Sängerkreis Bergstraße - Mitglied im Hessischen Sängerbund                                       Mitglied in Deutschen Chorverband

 

Frau Sonja Kirsch  - Chorleiterin von 2011 - 2016 bei der Sänger-Einheit

Sonja Kirsch ist mit ihrer Familie für einen längeren Auslandsaufenthalt (3 - 5 Jahre) nach Südafrika umgezogen, um sich hier einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Sehr schade für uns alle, denn die 5 jährige musikalische Zusammenarbeit mit Frau Sonja Kirsch war richtig toll und erfolgreich und wurde von allen Sänger sehr geschätzt. Der Chor hat sich unter der Leitung von Sonja Kirsch deutlich weiter entwickelt. Die Chorproben waren intensiv, haben aber auch großen Spaß gemacht. Gerne hätten wir die musikalische Arbeit mit Sonja Kirsch fortgesetzt.

Wir sagen DANKE für die gemeinsame Zeit und wünschen für die Zukunft nur das Beste und erinnern uns sehr gern an unser großes Abschlusskonzert im vollbesetzten Bürgerhaus.

Wir werden "unsere Sonja" in bester Erinnerung behalten und freuen uns jetzt schon auf das nächste Wiedersehen.

1. Chorprobe am 01. April 2011

  Das „Viernheimer Tageblatt" stellt die sympathische Dirigentin vor.

 

Frau Sonja Kirsch, in Heidelberg geboren, begann ihre musikalische Ausbildung bereits im Alter von 6 Jahren. Zuerst Blockflöte und ab dem 8. Lebensjahr zusätzlich noch Querflöte und Klavier. Ab dem elften Lebensjahr spielte sie für einige Jahre Querflöte bei der Kapelle "Ave Maria" in Leutershausen, und wechselte anschließend zum Polizeimusikkorps Mannheim, wo sie die erste weibliche Korpsbesetzung war. Im Alter von vierzehn Jahren nahm sie Unterricht bei Frau Musikdirektorin Appold-Kohl an der Kirchenorgel. Mit 16 Jahren begann sie eine kirchenmusikalische Ausbildung bei der Bezirkskantorin Brigitte Fröhlich in Mannheim mit den Hauptfächern Orgel und Chorleitung, welche Sie mit dem C-Examen abschloss.

Phasenweise fünf Chöre gleichzeitig geleitet. Bereits mit 19 Jahren übernahm Sonja Kirsch den katholischen Kirchenchor in Mannheim-Wallstadt. In den Jahren 1993 bis 1998 studierte Sie an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg für das Lehramt in den Fächern Musik, Deutsch und Geographie. Außerdem studierte sie in dieser Zeit noch Orgel und Chorleitung bei dem bekannten deutschen Komponisten Uwe Lohrmann.

Den ersten weltlichen Chor übernahm Kirsch 1994 mit dem Sängerbund 1921 Leutershausen. Anschließend waren es phasenweise bis zu fünf Chöre gleichzeitig, die unter ihrer Leitung standen. Unter anderem noch der Sängerchor Ursenbach, der Frauenchor Großsachsen, die SVG Nieder-Liebersbach und das Männerquartett Bergstraße. Im Sängerkreis Weinheim war sie von 1998 bis 2002 stellvertretende Kreischorleiterin.

Regelmäßig wird die Stimme trainiert

Um ihre eigene Stimme zu verbessern, aber auch um ihre Chöre stimmbildnerisch weiterzubilden, nahm Kirsch von 1997 bis 2001 Gesangsunterricht bei der Sopranistin Carmen Duran. Auch heute noch trainiert sie regelmäßig ihre Stimme bei dem aus Fernsehen und vielen Opernhäusern bekannten Tenor Thomas Ströckens. Bedingt durch die Geburten ihrer beiden Kinder stand in den letzten Jahren ihre Familie im Vordergrund. Sonja Kirsch leitet heute neben der Sängervereinigung 1909 Heddesheim, seit 2003 die Germania 1897 Neckarhausen e.V. und ab dem 31. März die Viernheimer Sänger-Einheit 1872.